Diese Seite drucken

Pflege Gulielminetti Seniorenwohn- und Pflegeheim Marktoberdorf

Selbstbestimmung und Individualität

Die Selbstbestimmung und Individualität sowie ein größtmögliches Wohlbefinden und Unabhängigkeit unserer Bewohner sind uns Anliegen und Verpflichtung zugleich. 

Wir praktizieren eine Mischung aus Bezugspflege und Bereichspflege. Dabei arbeiten wir im Gulielminetti Seniorenwohn- und Pflegeheim nach dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und Pflegeprozess nach M. Beikrich. Das Verständnis der Pflege richtet sich stärker darauf aus, die Selbständigkeit der Pflegebedürftigen möglichst lange zu erhalten und zu fördern. 

Kern des Pflegemodells ist es pflegebedürftige Menschen und ihre persönlichen Bezugspersonen in unterschiedlichen Lebens- und Pflegeprozessen mit ihren Fähigkeiten und Ressourcen zu fördern. Dabei sind die besonders wichtig, die ihnen helfen, ein größtmögliches Wohlbefinden und Unabhängigkeit in ihren sozialen Beziehungen, ihren Lebensaktivitäten und in der Auseinandersetzung mit existenziellen Erfahrungen zu erlangen.

Pflegerische Unterstützung 

  • Bei der Nutzung von Möglichkeiten der Mobilitätsförderung im Lebensalltag und der Integration bewegungsfördernder Alltagshandlungen in den Tagesablauf Hilfe zu leisten. 
  • Kurze Maßnahmen zur Aktivierung kognitiver und emotionaler Prozesse in den Tagesablauf eines Heimbewohners einzubauen. 
  • Einen demenziell Erkrankten darin zu unterstützen, alltäglichen Aktivitäten und Beschäftigungen nachzugehen, indem Möglichkeiten bedürfnisgerechter Beschäftigung identifiziert und im Lebensalltag verankert werden. 
  • Einen pflegebedürftigen Menschen darin zu unterstützen, eine bestehende Inkontinenz zu bewältigen, indem beispielsweise die Selbstpflegekompetenz verbessert, die Entwicklung problematischer Verhaltensweisen (z.B. Reduzierung der Trinkmenge) vermieden und die Teilnahme am sozialen Leben trotz bestehender Beeinträchtigungen gefördert wird. 
  • Pflegende Angehörige im Umgang mit herausforderndem Verhalten in der häuslichen Umgegung zu unterstützen, indem beispielsweise verhaltenswirksame Faktoren identifiziert, die Tagesstruktur, materielle Umgebung und Versorgungsabläufe angepasst oder Verhaltensweisen der pflegenden Angehörigen reflektiert werden. 

Ergotherapie - Vernetztes Angebot

Die Ergotherapie ist ein wichtiges vernetztes Angebot im Gulielminetti Haus. Sie bedeutet für uns neben der Erfüllung der Kriterien der Qualitätsprüfungen die Unterstützung der Pflegekräfte und die Steigerung der Pflegequalität und Professionalität bezüglich der Durchführung von Prophylaxen und der Hilfsmittelberatung.

Die Ergotherapie spricht sowohl Bewegungsabläufe, das Denken, die Wahrnehmung, alltagspraktische Tätigkeiten wie auch das soziale Miteinander an.  (Hier erfahren Sie mehr: Konzept Ergotherapie) Die Ergotherapeuten übernehmen Tätigkeiten wie beispielsweise

  • Kraft- und Balancetraining
  •  Kraftaufbau,
  • Belastungs- und Ausdauerübungen
  •  Transfertraining
  •  Geh- und Gleichgewichtstraining
  •  Sturzprophylaxe 
  • Bei Bedarf Befunderhebung anhand verschiedener Tests 
  • Einzeltherapien bei verschiedenen Krankheitsbildern
  • Wasch- und Anziehtraining zur Förderung der Selbständigkeit
  • Hilfsmittelberatung und Hilfsmitteltraining

„Die Ergo hat selbständig immer wieder passende Hilfsmittel für meinen Vater bestellt, die ihm die Schmerzen erleichtert haben und ihn in seinen Fortschritten unterstützt haben“ (Zitat einer Angehörigen 2020)