Diese Seite drucken

St. Georgshof - Unser Profil

Konzeption St. GeorgshofDer St. Georgshof ist eine Einrichtung der stationären und ambulanten Wiedereingliederungshilfe für Menschen mit psychischer Erkrankung, die individuelle Unterstützungsleistungen zum Wiederaufbau und Erhalt sozialer, persönlicher und praktischer Kompetenzen im Lebensalltag und Arbeitsleben erhalten.

Unser Angebot umfasst die Bereiche Wohnen und Arbeiten sowie die Ambulante Betreuung einschließlich der sozialpädagogischen Familienhilfe. Die Betreuung erfolgt im Sinne einer inklusiven therapeutischen Kette oder kann, bei Bedarf, auch einzeln in Anspruch genommen werden. Zielrichtung aller Angebote ist das selbstbestimmte Leben, soweit es der Gesundheitszustand des Einzelnen zulässt.

Förderstätte mit Ausrichtung auf schwer psychisch kranke Menschen

Der St. Georgshof ist ein Haus mit langer Tradition und Erfahrung. Seit 1976 ist der Kreisverband Ostallgäu des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) Träger der Einrichtung. In den 90er Jahren wurde die Förderstätte des St. Georgshofes als Modellprojekt mit spezieller Ausrichtung auf (schwer) psychisch kranke Menschen aufgebaut. In den Folgejahren wurden Förderstätte sowie der Arbeits- und Beschäftigungsbereich kontinuierlich weiterentwickelt und gelten auch heute als ein auf diese Zielgruppe spezialisiertes Betreuungs- und Therapieangebot. Als neuestes Projekt im Bereich der Förderstätte wurde 2013 die externe Ladenwerkstatt in der Ortsmitte von Rettenbach eröffnet.

St. Georgshof in Rettenbach am Auerberg

Räumlich liegt der St. Georgshof im Ortsteil Frankau der Gemeinde Rettenbach am Auerberg, eingebettet in die idyllische Landschaft des Ostallgäuer Voralpenlandes. Auch das soziale Leben des St. Georgshofes ist eng mit dem dörflichen Leben der Gemeinde verwoben, beispielsweise durch gemeinsame Feste, Gottesdienste oder am Weihnachtsmarkt.

Erfahren Sie hier mehr über uns: